Termine

Ein Filmprojekt auf Tour. Rund um den Globus.

 

DS_Header

 

 

 

 

War es die unbändige Gewalt eines Urknalls, die das Universum hervorbrachte und die Entwicklung des Lebens anstieß? Oder hat dieses alte, heilige Buch recht, das mit den schlichten Worten beginnt: »Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde«? Evolution oder Schöpfung – zwei Weltsichten, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten – mit weitreichenden Konsequenzen oder Perspektiven für den Menschen.

Das beste Material des Fotografen und Filmers Henry Stober, das auf fünf Kontinenten entstand, wurde in fünfjähriger Arbeit in ein Werk gefasst, das unter die Haut geht: »Die Schöpfung: Die Erde ist Zeuge« – ein Film in Panorama-Digitalprojektion mit der bekannten österreichischen Sprecherstimme von Elmar Gunsch.

 

Wir erfahren eine atemberaubende Vielfalt des Lebens im Wasser, in der Luft und zu Lande in all ihren wundervollen Facetten und Farben! Besonders freue ich mich, dass die packende Dokumentation mit Prof. Dr. Walter Veith, ein stimmungsvolles Plädoyer dafür ist, dass der Mensch kein Zufallsprodukt ist, sondern die geniale Handschrift eines liebevollen Schöpfers trägt. Es ist Zeit für einen neuen Blick auf den Ursprung des Lebens: Einen, der Sinn macht, statt ihn zu rauben. Einen, der Gott nicht nimmt, sondern ihn für ein befreites Leben wiederbringt.

 

Ein Film über den Schöpfer. Über sein Werk. Über seine Liebe zu den Menschen aller Generationen.

Auf den LIVE-Präsentationen erlebt der Besucher die komplette Neufassung des Filmprojektes. Die Filmmusik stammt von Dominik Buchner und wurde eingespielt und dirigiert unter der Leitung von Williams Costa Jr. mit einem philharmonischen Orchester in Prag.